Lebens­mittel­spenden helfen helfen!

Die Arbeit der Freiburger Tafel

Der Verein Freiburger Tafel e. V. wurde am 8. März 1999 gegründet. Am 16. März bescheinigte uns das Finanzamt Freiburg die Gemeinnützigkeit und am 25. März 1999 wurde er in das Vereinsregister beim Amtsgericht Freiburg eingetragen. Der Verein wird von 225 Mitgliedern (Stand: November 2009) getragen. Zu ihnen zählen der Caritasverband Freiburg Stadt, die Evangelische Stadtmission, das Diakonische Werk, der Sozialdienst der Heilsarmee und eine Reihe von Kirchengemeinden. Viele  Mitglieder kommen aus diesen Gemeinden und erinnern daran, dass die FREIBURGER TAFEL als ökumenische Initiative der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) in Freiburg begann. Seit der Gründung hat sich ihre Zahl vervielfacht und umfasst heute Menschen aller Glaubensrichtungen und Parteiungen. Die Mitglieder sind das „Rückgrat“ des Vereins. Daher sind alle sozial engagierten Mitbürger, Gemeinden und Gruppen herzlich zum Beitritt und zur Mitarbeit eingeladen.

Die FREIBURGER TAFEL ist assoziiertes Mitglied des Caritasverbandes für die Erzdiözese Freiburg als Spitzenverband der Wohlfahrtspflege. Sie ist ferner Mitglied im Bundesverband Deutsche Tafel e.V. und im Landesverband der Tafeln in Baden-Württemberg (der die über 100 Tafeln des Landes im Vorstand des Deutschen Tafelverbandes vertritt). Beide Verbände unterstützen in vielfältiger Weise die Arbeit der Tafeln und organisieren unter ihnen den Erfahrungsaustausch. Damit ist sie Teil der bundesweiten Tafelbewegung, die 1993 mit der Berliner Tafel ihren Anfang nahm und inzwischen mit über 880 Tafeln in allen Teilen Deutschlands präsent ist. In Südbaden hält die FREIBURGER TAFEL engen Kontakt zu den Nachbartafeln in der Regio, z. B. Emmendingen, Staufen, Müllheim, Lörrach, Herbolzheim aber auch darüber hinaus, z. B. mit Offenburg, Rastatt und Singen.

Der Vorstand der Freiburger Tafel: (v.l.n.r.) Herr Gangotena, Herr Volkelt, Frau Wita-Klippstein, Herr Dr. Weyer, Frau Theobald, Herr Müller und Frau Gündel

Der Vorstand der Freiburger Tafel: (v.l.n.r.) Herr Gangotena, Herr Volkelt, Frau Wita-Klippstein, Herr Dr. Weyer, Frau Theobald, Herr Müller und Frau Gündel

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Übersicht: Die Arbeit der Freiburger Tafel im Organigramm > Hier anklicken