Joggen für den guten Zweck

Eine gute Idee hatten die 400 Studierenden des katholischen Studentenvereins Brisgovia in Freiburg: Einen „Spendenlaufmonat“ zugunsten der Freiburger Tafel. Die Idee: Die aktiven Mitglieder des Vereins joggen und tun dabei etwas gutes für ihre Gesundheit. Dafür spenden die „passiven“ jeweils einen bestimmten Centbetrag pro gelaufenem Kilometer. Mit der Strava-App werden alle gelaufenen Kilometer per GPS systematisch augzeichnet, hochgeladen und gespeichert. Als Laufziel waren zunächst 500 Km geplant. Die waren schon nach wenigen Tagen erreicht. Schlussendlich kam ein Spendenbetrag von 2.500 Euro zusammen. Dieser Tage konnten die sportiven und hilfsbereiten Studierenden der Brisgovia die großzügige Spende der Freiburger Tafel überreichen.